h1

Spielopädie: Rassel leicht gemacht

4. März 2012

Man nehme …

… einen handelsüblichen Schneebesen 
   (besser Kunststoff als Metall, ohne spitze Kanten etc.)

… eine oder mehrere Glöckchen (Größe und Menge hängen von der Dichte 
   des Schneebesens ab) aus einem Spielzeugladen  oder 
   auch gut im Internet erhältlich (Preis: ca. 1-4 Euro evtl. zzgl. Versand)

… oder einen Katzenball (der eine Glocke enthält)

und steckt diese in den Schneebesen.

Es entsteht eine gut funktionierende Rassel, die in der Herstellung sehr einfach und preiswert ist.

Viel Spaß damit!!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: